Sie sind hier

escrima

ESCRIMA (filipino martial art) FMA

Als traditionelle Kampfkunst der Filipinos, die sich auf den Kampf mit Stock und Klingen konzentriert haben, ist Escrima durch kampfbewährte und effiziente Techniken charakterisiert.
In den USA und Europa kennt man es vor allem unter den Namen „Escrima und Kali“ sowie als „Arnis de Mano“ , was man im spanischen in etwa mit „Schutz der Hand“ übersetzen könnte.
Man weiß im Grunde sehr wenig über die Ursprünge des Escrima, da es immer nur mündlich weitergegeben wurde. Es soll von indischen, chinesischen und malaiischen Kampfkünsten beeinflusst sein. Später kamen die spanischen Schwert,-bzw. Degentechniken der Konquistadoren hinzu.

Gegenstand: Escrima Aluminium Nervenstock

Polierter Aluminium – Nervenstock für optimale Training und zur effizienten Selbstverteidigung im Notfall.

Dieser formschöne und polierte Escrima-Nervenstock passt durch seine Wellenlinien optimal in jede Hand. Durch sein minimales Gewicht, seine außergewöhnliche Stabilität und seine geringe Größe von 13 cm Länge und 1,5 cm Durchmesser, ist dies ein optimale Werkzeug für ein effizientes Escrima / Selbstverteidigungs-Training, sowie ein nützlicher Helfer für den Notfall. Unsichtbar zu tragen in jeder noch so kleinen Hosentasche und somit ständig parat.

Rattan

"Larga Muton" Über Rattan- Trainingsstöcke und Rattanmaterial generell:

Rattan ist ein Naturprodukt. Charakteristisch dafür sind Knoten, Unebenheiten und Luftrisse im Material. Dunkle Flecken sind Astabzweigungen oder möglicher Insektenfraß und somit ein weiteres Indiz für natürlichen und unbehandelten Ursprung.

Vorteile von Rattan:

Tags: 

Theorie des Larga-Muton-Escrima

LARGA MUTON - ESCRIMA by LME-fullinstructor , Guro Ulrich Stauner

Lehrprogramme/Konzepte/Prinzipien

Lange Distanz -----------------------> Stock / Stock

Mittlere Distanz -----------------------> Stock / Arm

Kurze Distanz -----------------------> Stock / Körper-Kopf

Tags: 

Training-Wettkampf-Auseinandersetzung

Larga Muton-Escrima

Training-Wettkampf-Auseinandersetzung

Bei einem Training/Wettkampf mit Schutzausrüstung ist in der Regel der Kopf geschützt sowie die Hände/Arme/Knie während der Rest des Körpers 80 % ungeschützt sind.

Die meisten vergessen das oder denken gar nicht daran.

Unser Larga Muton-Escrima zielt darauf ab, den Kopf oder Hände Ellbogen oder Knie zu attackieren um den Gegner an weiteren Angriffen zu hindern.

Wenn mich im Training demzufolge jemand am Körper attackiert, tut mir das weh, wenn er mich treffen sollte. Mein Konter zum Kopf hingegen macht ihm nichts, da er ja entsprechend geschützt ist. Also macht er weiter obwohl er einen Volltreffer zum Kopf bekommen hat.

Tags: 

Stock - bzw. unbewaffnet gegen Messer

Zur Messerkampf-Problematik

Keine Waffe ist leichter zu besorgen, als ein Messer.

In der Selbstverteidigung taucht deshalb immer wieder die gleiche Frage auf: Wie kann ich mich als Normalbürger dagegen mit einem "Stock" oder gar "unbewaffnet" verhältnismäßig gut und sicher verteidigen?

Grundsätzlich ist zu sagen, dass man sich als "Normalbürger" ohne Kampfkunst-Ausbildung einen Messerstecher mit stumpfen Waffen (Stock, Schirm, usw.) oder unbewaffnet nicht vom Leib halten kann, wenn dieser Angreifer dazu entschlossen ist, in den Nahbereich zu kommen.

Tags: 

Escrima - Selbstverteidigung

Escrima-Schule Dachau

Sie wollen die beste Kampfkunst ?

Larga Muton-Escrima ist die Alternative
the best Martial-art on earth
try it and win ever
just for the best fighter`s
denn wer die Waffe hat,
muß Herr der Lage sein.

Tags: 
  • Zugriffe seit dem 22. November 2004

  • 0236277
  • ©Copyright by Ulrich Stauner Ving Tsun Kung Fu 2004-2017

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer