Sie sind hier

Training-Wettkampf-Auseinandersetzung

Larga Muton-Escrima

Training-Wettkampf-Auseinandersetzung

Bei einem Training/Wettkampf mit Schutzausrüstung ist in der Regel der Kopf geschützt sowie die Hände/Arme/Knie während der Rest des Körpers 80 % ungeschützt sind.

Die meisten vergessen das oder denken gar nicht daran.

Unser Larga Muton-Escrima zielt darauf ab, den Kopf oder Hände Ellbogen oder Knie zu attackieren um den Gegner an weiteren Angriffen zu hindern.

Wenn mich im Training demzufolge jemand am Körper attackiert, tut mir das weh, wenn er mich treffen sollte. Mein Konter zum Kopf hingegen macht ihm nichts, da er ja entsprechend geschützt ist. Also macht er weiter obwohl er einen Volltreffer zum Kopf bekommen hat.

In einem realen Kampf oder einer Auseinandersetzung ist niemand geschützt. Niemand hat Handschuhe an oder einen Helm auf. Somit wäre mein Konter zum Kopf oder den Händen das Ende der Auseinandersetzung.

Es ist klar, dass man im Training keinen realen Fight simulieren kann. Es gäbe nicht genug Trainingspartner.

Doch man sollte diese Situation dem Schüler erklären damit er erkennen kann, wann ein Kampf beendet wäre.

Ich möchte damit klarmachen, dass ein Training oder Wettkampf keine brutale Auseinandersetzung darstellt, es also keine Ernstfall-Situation ist. In einem Wettkampf ist es ähnlich wie im Training. Im Wettkampf stoppt der Ringrichter, im Training nimmt man Rücksicht auf den Trainingspartner. Aber in beiden Fällen ist man durch die Schutzausrüstung gesichert. Somit ist aber im Training oder Wettkampf die Auseinandersetzung nicht mit dem ersten richtigen Treffer beendet da man ja geschützt ist, was in einem richtigen Fight nicht der Fall ist.

Unser Larga Muton-Escrima ist demzufolge darauf ausgerichtet, den realen Kampf beim ersten richtigen Treffer auf Hände, Ellbogen, Knie oder Kopf zu beenden.

Denn, es will ja nur einer kämpfen, und das ist der Aggressor.

Tags: 
  • Zugriffe seit dem 22. November 2004

  • 0145302
  • ©Copyright by Ulrich Stauner Ving Tsun Kung Fu 2004-2017

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer