Sie sind hier

Rattan

"Larga Muton" Über Rattan- Trainingsstöcke und Rattanmaterial generell:

Rattan ist ein Naturprodukt. Charakteristisch dafür sind Knoten, Unebenheiten und Luftrisse im Material. Dunkle Flecken sind Astabzweigungen oder möglicher Insektenfraß und somit ein weiteres Indiz für natürlichen und unbehandelten Ursprung.

Vorteile von Rattan:

  1. Das Material ist schwingungsarm und somit schonend für die Handgelenke im Gegensatz zu PP - Stöcken. Dieser Aspekt ist insofern wichtig, um langfristig den Gelenkverschleiß und die Gefahr von Verletzungen zu minimieren.
  2. Der Rattanstock bricht nicht einfach sofort durch, sondern beginnt erst langsam zu fasern, bevor das Material dann ganz nachgibt. Leider geht eben jeder Rattanstock im Trainingsgebrauch unweigerlich diesem Schicksal entgegen, was aber bei den geringen Anschaffungskosten für einen Stock eher nebensächlich ist.

Ungeschälte u. geschälte Rattanstöcke:

  1. Ungeschälte Rattanstöcke sind die langlebigsten und eignen sich hervorragend für den Schlagkontakt Rattan gegen Rattan im Escrimatraining. Schlagkontakt zu anderen Materialien wie Kunststoffe (PP, PA etc.) ist zu vermeiden, da dies die Lebensdauer der Rattanstöcke erheblich vermindert.
  2. Geschälte Rattanstöcke sind kurzlebig, wesentlich leichter und billiger. Geschälte Rattanstöcke sind billiger, da bei deren Herstellung auch Material Verwendung findet, welches eigentlich die Qualitätskriterien für Escrimastöcke nicht mehr erfüllt.
  3. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass gerade diese geschälten Rattanstöcke manchmal wesentlich teurer verkauft werden als die qualitativ hochwertigeren und langlebigeren ungeschälten Rattanstöcke.

Infos zur Beschaffung von Escrimastöcken unter: ustauner@web.de

Tags: 
  • Zugriffe seit dem 22. November 2004

  • 0145302
  • ©Copyright by Ulrich Stauner Ving Tsun Kung Fu 2004-2017

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer